Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2008

Wer nicht so begabt ist wie Burnfather, und sich gleich einen ganzen Smoker selber baut, der muss sich halt einen Kugelgrill kaufen. Natürlich ein amerikanisches Original von Weber! Und siehe, nach 24 Stunden wurde ER bereits beliefert: Weber Grill OT Gold 57cm Sonder-Edition, tiefer gelegt und mit extra breiten Schluffen!

Voll-Emaillierter Kugelgrill fürs indirekte aber auch direkte Grillen, Reinigungs-System und großer Tropfschale, klappbarer 3-fach-vernickelter Grill-Klapprost,  57 cm. Mit integrierten Zugsystem und Aschebehälter.Verhindert Flugasche! Farbe: schwarz

Zusatzausstattung:

  • integrierter Deckelhalter
  • abnehmbares Grill-u.Fleischthermometer
  • Seitentisch (auch als Tablett nutzbar)
  • 800 Watt Digital Surround Anlage mit Subwoofer

Read Full Post »

Aphorismus 2

Wurst ist eine Götterspeise. Denn nur Gott weiß, was drin ist.
Jean Paul, (1763 – 1825)

Read Full Post »

Barbecue ist ja typisch für die Südstaaten der USA, entsprechend der Anzahl der Staaten gibt es Unterschiede in der Zubereitung, wie der Song veranschaulicht.

Das Video ist von Rhett & Link, ein Klick lohnt sich: http://rhettandlink.com/

Read Full Post »

Zum Smoken unabdingbar: das Innenraumthermometer zur Kontrolle der Gartemperatur. Diese sollte beim Smoken 110 Grad Celsius nicht übersteigen.

Read Full Post »

Aphorismus 1

Von meinem Sohn: Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

Read Full Post »

burnfather startet sein großes Projekt:
den Eigenbau eines horizontalen Barrelsmokers!

Die Garkammer samt Schornstein und Ablagen steht.
Man beachte das in Flaschen abgefüllte extrem delikat-würzige Blut Jesi und die Rezeptbibel von Steven Raichlen!

Ein Blick in die Garkammer, welche sich auch hervorragend zum direkten Grillen bei geöffneter Klappe eignen und dem Erbauer saftige Steaks bescheren wird.

Haben wir schon auf die Saucen hingewiesen?

Burnfather denkt mit: Abflusshahn für die Feuchtreinigung der Garkammer!

Da sind ja interessante BBQ-Saucen auf dem Bild, wo man die wohl herkriegt? Und ein Buch mit dem versammelten Wissen rund um’s BBQ und einer Latte von Rezepten – man könnte glatt von einer Bibel sprechen…

Read Full Post »

Meine Vorliebe für Rauch-Aroma datiert früh zurück, ca. ab dem achten Lebensjahr entwickelte sich meine Leidenschaft. In meiner Familie wurde oft und gerne Fondue gegessen: kleine Fleischstückchen auf Pieksern in heissem Fett frittiert und auf dem Teller dann in einer selbstkreierten Trockengewürzmischung gewälzt und in die eigene Saucenmischung getunkt. Köstlich. Zu meiner persönlichen Gewürzmischung gehörte stets Hickory-Rauchsalz, Hauptbestandteil der Saucenmischung war eine Barbecue-Sauce von Knorr (auf der Inhaltsstoffeliste: Hickory-Rauchsalz).

Anfang der 80er eröffnete McDonald’s seine erste Filiale in Osnabrück und ich machte die Bekanntschaft des McRib (Schweinefleisch) mit köstlicher, rauchhaltiger Western-Sauce. Bis heute mein liebstes Gericht bei McDoof, denn Burger (Rindfleischpatties) isst man besser beim König, wo es ab und an auch mal eine Sonderaktion mit BBQ-Sauce gibt.

… wird fortgesetzt …

Read Full Post »

« Newer Posts

%d Bloggern gefällt das: