Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Aventinus’

Was man so hört, soll Glühbier ja der Renner auf den Weihnachtsmärkten 2013 gewesen sein. Endlich was für Männer wie mich, denen der süß-saure Würzwein häufig auf den Magen schlägt! Da ich diese „Saison“ jedoch nur einmal und nur kurz auf dem lokalen Weihnachtsmarkt gewesen bin (Glühwein an jeder Bude, aber kein Glühbier weit und breit), ist dieser neue Trend leider an mir vorüber gegangen. Fast vorüber gegangen! Denn meine Lieblingsbrauerei Schneider aus Kelheim im Süden der Republik war so freundlich mir ein paar Glühweingewürzbeutel zuzusenden, welche sie speziell für ihren von mir im Winter besonders geschätzten Weizen-Doppelbock „Tap 6 – Unser Aventinus“ entwickelt hat. Vielen lieben Dank! Das Glühweingewürz in den „Teebeuteln“ besteht aus Zimt, Ingwer, Sternanis, Nelken, Muskat, Kardamom und Zitronenschale.

Schneider Weisse Glühbiergewürz

Schneider Weisse Glühbiergewürz

Also nichts wie auf zum Brennvatti, einen Topf auf den Sideburner gestellt und 2 Flaschen Aventinus 0,5l mit 1/3 Liter Kirschsaft und 4EL Zucker auf 60°C erhitzt und die Glühgewürzbeutel rein gehängt. Nach 20 Minuten war das Glühbier dann endlich fertig: ein köstlicher Genuß, wie Glühwein ohne Säure, einfach herrlich.

Schneider Tap 6 Unser Aventinus als Glühbier.

Schneider Tap 6 Unser Aventinus als Glühbier.

Das Glühbier schmeckt sehr mild und weihnachtlich, Hopfenbittere kommt nicht durch. Bleibt nur zu wünschen, dass Schneider den Glühgewürzbeutel ins feste Sortiment für die kalte Jahreszeit aufnehmen wird. 🙂

Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: