Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Block House’

Viel zu lange habe ich keine Hamburger mehr gegrillt! Dabei sind sie doch das beste Fast Food, was man grillen kann: schneller geht’s nicht. Also nicht lange gefackelt und die Kugel im indirekten Setup mit Holzkohle auf 250°C gebracht. Nach hinten wandert erstmal der Bacon, über die Glut kommen die gefrorenen Patties. Grillen mit geschlossenem Deckel! Nicht erschrecken, es raucht dabei gewaltig…
Exkurs Patties (Hackfleischscheiben):
Ein Hamburger steht und fällt mit der Qualität der Patties! Ich nehme aus Bequemlichkeit die 125g-Patties von Block House (4er Pack) bei uns im Edeka aus der Tiefkühle. Diese sind hervorragend gewürzt, schmecken sehr rindfleischig, bleiben saftig und haben keine Knorpel oder Knochensplitter. Letztere Verunreinigungen habe ich leider schon in Billigpatties gefunden und rate daher von jenen ab.
Wer Patties selber machen möchte braucht Rinderhackfleisch mit einem höheren Fettanteil, als man es gewöhnlich bekommt. Einfach mal den Metzger fragen. Dann nur mit Salz und Pfeffer würzen, Patties formen und grillen.
Exkur Ende
Je Seite zwei Minuten grillen und dann nach hinten schieben, den Bacon kurz knusprig grillen.
Den Bacon auf die Patties legen und mit Cheddar (Scheiben von Kerrygold) bedecken. Buns (Burgerbrötchen) über der Glut kurz anknuspern. Dann Deckel wieder zu.
Auf die Bun-Unterseite kommen Hamburgersauce und Röstzwiebeln, auf die Oberseite BBQ-Sauce.
Der Patty mit Bacon & Cheese kommt auf die Unterseite. Jetzt noch Jalapenoscheiben darauf für den Wumms und fertig.
Jetzt wird der Hamburger zugeklappt und leicht angedrückt.
Den muss man mit den Händen essen! Mal zugreifen und reinbeißen?
Der zweite war bei mir mit „double cheese“, einen dritten brauchte ich daher nicht.
Das waren wieder superleckere Hamburger, ich muss die einfach mal öfter grillen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: