Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘classic’

Mein Projekt „Nachbau besonderer US-Hamburger“ geht in die zweite Runde: nach dem sehr leckeren „PB&J Burger“ von West Egg habe ich mir diesmal den „Burger Animal Style“ von In-N-Out vorgenommen. Ein eigentlich klassisch zu nennender Hamburger mit einer besonderen Zubereitungsart: dem Animal Style!

animal1

Die Sauce für den Burger ist der Big Mac Sauce von Mc Donalds sehr ähnlich, aber einfacher in der Zubereitung:

8 EL Mayonnaise
4 EL Ketchup
2 EL Gurken-Relish
1 EL Weißweinessig
1 EL Zucker

miteinander verrühren. Fertig ist die Sauce.

Eine Gusseisenplatte über der Grillgut bei mittlerer Hitze vorheizen und Sonnenblumenöl darauf verstreichen. Die selbstmachten Hamburger Patties (100% Rinderhackfleisch zwischen min. 120 und max. 150g) aus dem Froster nehmen, einseitig salzen und pfeffern und auf die Platte geben. Die Patties mit der gewürzten Seite auf der Platte 3-4 Minuten braten. Die Oberseite salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen – dann wenden und weitere 3 Minuten braten. Die Platte auf dem Rost von der Glut schieben und die Patties mit Cheddarscheiben belegen, damit dieser schmilzt. Fertig sind die Burger Patties „Animal Style“. Gebraten in Senf ist das äußerst geschmackvolle Geheimnis! 😉

Die Buns (Brötchen) für die Hamburger halbieren und auf den Schnittflächen anrösten, damit sie nicht so leicht durchsuppen. Reichlich Sauce auf den Unterseiten verteilen.

Jetzt die Burger schichten:
– Pickles (Scheiben von Essiggurken)
– eine Fleischtomatenscheibe
– Eisbergsalat (ganzes Blatt oder gehackt)
– Patty
karamellisierte Zwiebeln (können auch unter die Patties)
– noch etwas Sauce

Mit dem Bun-Deckel den Burger abschließen, andrücken und im Pergamentpapier servieren.

animal1a

Fazit: die besten Burger, die wir bis dato gegessen haben. Wunderbar.

animal2

Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: