Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Enten Räuchern’

dscn29221In diesem Topf wird ein 5 kg Erpel ,der ein halbes Jahr alt werden durfte auf seinen letzten Weg in den Smoker vorbereitet.Sein gleichalter Bruder wurde im Vorfeld auf die traditionelle Weise im Backofen über 5 Stunden gegart und war danach immer noch zäh wie Leder(Enten sollten spätestens nach 3 Monaten geschlachtet werden).Dieses mal sollte es anders werden. 4 Tage liegt der Erpel in einer Lake, die für den Geschmack sorgen soll.Für die Lake habe ich je 100 gr. Salz auf 1 Liter ins Wasser gerührt. Außerdem wurden 3 Möhren,1 Stange Sellerie, 1 Stange Lauch, 4 Zwiebeln, 7 Wacholderbeeren, 15 weiße Pfefferkörner und 2 Lorbeerblätter hinzugefügt.Möhren,Lauch und Sellerie vorher waschen und grob zerschneiden.Dann ging es für 4 Tage in den Kühlschrank.dscn2923

Aus der Lake kommend wurde der Erpel abgewaschen und  um 10 Uhr mit der Brust in Richtung Feuerkammer auf das Grillrost gelegt.Ein kleines Stück Buchenholz sorgte fürs Aroma.dscn2928

Um 17 Uhr waren die erforderlichen 85° Gartemperatur in der Brust erreicht und der Erpel wurde gedreht.Der weiße Belag auf dem Geflügel und der Smokerinnenwand stammt von der Kohle aus Kokosfasern(hierfür muß kein Baum sterben-toll).dscn29291

Gegen 19 Uhr hatte ich den Erpel dann endlich auf dem Teller. Die Brust war schön saftig und schmeckte dank der Lake super.Das Fleisch hatte eine durch und durch rötliche Farbe (ähnlich Kasseler) bekommen.Die Haut war zäh und kein bisschen knusprig, da störte der Belag von der Kohle auch nicht mehr.Die Flügel waren zu sehr durch und die Beine zu wenig.Die wohlschmeckende Brust hat uns aber für alle Mühe entschädigt und satt gemacht.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: