Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gasi’

Noch vor Weihnachten 2014 hatte ich meinen LE3 in gute Hände gegeben, um mich im Januar 2015 einen Schritt zu steigern und mich über meinen neuen Napoleon LEX 485 zu freuen!

Die Anlieferung erfolgt wie immer per Spedition und auf Einwegpalette.

Der Napoleon LEX 485 auf Palette.

Der Napoleon LEX 485 auf Palette.

Issers? Er isses! *freu*

Genauer: Napoleon LEX 485 RSIBPSS, deutsches Modell.

Genauer: Napoleon LEX 485 RSIBPSS, deutsches Modell.

Nach 2,5h Aufbauarbeit steht das gute Stück und wird nach Leckageprüfung aller Gasleitungen kräftig eingefeuert zum Verbrennen etwaiger Produktionsrückstände.

Mein neues Prachtstück.

Mein neues Prachtstück.

Obwohl fast baugleich mit dem LE3 rechtfertig sich der höhere Preis des LEX 485 durch den Zünder am Backburner, die Edelstahlroste, den Edelstahl-Fettauffangbehälter und die unverwüstlichen Hartplastik-Abschlussmanschetten der Sideboxen.

Ein Prachtstück! Sagte ich schon? Egal: mein Prachtstück!

Ein Prachtstück! Sagte ich schon? Egal: mein Prachtstück!

Ein schöner Grill, ein toller Grill, mein neuer Grill. 🙂

Read Full Post »

Freitag hatte mich der Brennvatti begrillt, es gab Dorade mit kanarischer Knoblauchsauce sowie Süßkartoffeln mit Würzbutter. Ein Hochgenuß!

Die Süßkartoffeln wurden einzeln in Alufolie gewickelt indirekt bei 180-200°C über 45 Minuten weich gegart. Die weichen Kartoffeln dann aus der Folie nehmen und auf dem Teller aufschneiden. Die Schale dieser Kartoffelart ist sehr dick und ledrig, man kann die Kartoffel super in der Schale mit einer Gabel zerdrücken/musen und mit der Würzbutter übergießen. Darüber noch einiges an Koriander zerpflücken und genießen. Eine wirklich leckere Beilage.

Dorade mit kanarischer Knoblauchsauce und Süßkartoffel mit Würzbutter

Dorade mit kanarischer Knoblauchsauce und Süßkartoffel mit Würzbutter

 

Den Fisch legt mein Freund über 12 Stunden in eine Salzlake/Brine aus 60g Salz/Liter ein. Der Fisch wird so ausgewogen salzig und schmeckt hervorragend. Gegrillt hat der Burnfather ihn auf dem Gasgrill auf einer Edelstahlplatte (Webers Gemüseplatte) mit Trennspray – das funktionert echt gut und ohne Anbacken bei einmaligem Wenden. Bei einer KT von 60°C wurden die Doraden verzehrt. Für sich alleine schon extrem lecker und zart, gab die kanarische Knoblauchsauce dem Fisch noch einen richtigen Kick. Köstlich!

Danke, mein Freund, für diesen genußvollen Abend!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: