Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gorgonzola’

Wenn es um meine Leibspeise Nudeln geht ist mir ja eine pasta asciutta mit tomatenbasierter Sauce am liebsten. Diese koche ich gut einmal pro Woche in wechselnden Variationen. Dann und wann darf es aber ruhig auch mal ein Sahnesößchen sein, am liebsten eine Carbonara oder eben Spinat mit Gorgonzola!
 
200ml Sahne aufkochen und auf 100ml reduzieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Währenddessen in etwas Butter eine fein gehackte Zwiebel anschwitzen, fein gehackten Knoblauch einrühren, mit etwas Hühnerbrühe aufgiessen und reduzieren. 200g gehackten Blattspinat einrühren, 150g Gorgonzola klein schneiden und zugeben. Mit der Sahne aufgießen und den Käse unter Rühren auf kleiner Flamme langsam auflösen. Ist die Sauce zu dick, etwas Brühe zugeben. Ist die Sauce zu dünn, etwas fein geriebenen Parmesan einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
 
Gnocchi
 
Zu dieser sämigen Sauce passen am besten Gnocchi, mit ihrer geriffelten Oberfläche nehmen sie viel Sauce auf und man kann sie zusätzlich in der Sauce mit der Gabel andrücken, um noch mehr Sauce auf die Pasta zu bekommen.
Buon Appetito!
 
Kleine Übung zur Aussprache wichtiger italienischer Wörter:
Bitte laut lesen: Gnocchi mit Radicchio und Zucchini auf Bruschetta und dazu einen Chiantiwein.
Falsch ist: Gnotschie mit Raditschio und Tsutschienie auf Bruschetta und dazu einen Schijantiwein.
Richtig hingegen ist: Njocki mit Radickijo und Suckini auf Brusketta und dazu einen Kjantiwein.
😉
Werbeanzeigen

Read Full Post »

Mal wieder ein Rezept für die Förmchenbande: würziges Spargelgratin mit Chorizowurst und zweierlei Käse!
Fünf Eier hart kochen, erkalten lassen, pellen, quer halbieren und dann vierteln.
Ein Kilo weißen Spargel schälen und in 5cm große Stücke schneiden. Im geschlossenen  Jehovapäckchen mit etwas Butter, Zitronensaft, Zucker und Salz in der Kugel bei 200°C indirekt gar dämpfen. Das dauert gute 20 Minuten, je nach Spargelklasse und -dicke. In der Zwischenzeit einen Ring Chorizo (250g) häuten, halbieren und in Scheibchen schneiden.
Eine Form buttern und Eier, Chorizo und Spargel einfüllen.
Eine Bèchamelsauce mit Zwiebel  kochen (Butter auslassen, fein gehackte Zwiebel glasig braten, Mehl leicht bräunen, mit Milch aufgießen, Salz, weißer Pfeffer, Prise Muskat) und in die Form gießen. Geriebenen Manchegokäse darüber streuen.
Ab in die indirekte Zone der Kugel bei 200°C und den Käse bräunen. Das Dauert 10 bis 15 Minuten.
Stücke vom Gorgonzolakäse oben auf legen und das Gratin erneut gute 5 Minuten in der Kugel backen.
Das Gratin mit einem Löffel auf den Teller geben, gehackte Petersilie darüber streuen und Brot dazu reichen.
Schmeckt wirklich sehr lecker!

Read Full Post »

Da waren noch Rumpsteaks (leider nur im Restaurantschnitt) im Froster, die mussten heute weg. Dazu gab es gedünstete Broccolirosen und grüne Tagliatelle mit Gorgonzolasauce.
Gorgonzolasauce:
200ml Kalbsfond einreduzieren. Etwas Butter auslassen und eine fein gehackte Zwiebel darin dünsten. Gehackten Knoblauch kurz mit anschwenken und mit der reduzierten Brühe und etwas Weißwein ablöschen. Etwas 250g Gorgonzola unter Rühren auflösen und ca. 150ml Sahne angießen. Getrockneten grünen Pfeffer im Mörser zerreiben und zugeben. Sämig köcheln.
Den Go Anywhere rein mit Holzkohe für höchste Temperatur befeuern. Die Steaks auflegen. Bei der geringen Dicke des Fleisches je Seite nur zwei Minuten.
Dann jedes Steak einzeln in Jehova verpacken und gute 10 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Tagliatelle kochen. Anrichten!
Ei gugge mol do!
Steak und Gorgonzolasauce harmoniert hervorragend! Sehr lecker war’s!

Read Full Post »

Gestern kamen Schwager und Schwägerin aus der Pfalz zu Besuch. Schwager hat sich erst vor kurzem von seiner Lavasteinschlampe getrennt und sich ’n Weber Q200 Black Line gekauft. Als alter Flachgriller wollte er doch mal gucken, wie das so mit dem indirekten Grillen funzt.
Mein Menüplan:
Als Vorspeise warm gerauchter Lachs (Schwager ist Halbschwede und wird sich freuen)
Als Hauptgang asiatische Ribs (meine Lieblingsribs)
Zum Nachtisch Pfirsiche mit Gorgonzola und Ananas mit Honig und Chili (mein allererster Grill-Nachtisch!)
Den Lachs habe ich wie hier zubereitet.
Raus aus der Brine.
CIMG0533
Braunen Zucker drauf.
CIMG0534
Fertig nach 1,25 Stunden smoken mit Buche.
CIMG0535
Auf’s Blech und zum langsamen Abkühlen in den kalten Ofen.
Als Aperitiv für jeden einen Venezianer (Aperol Sprizz): Eiswürfel, Aperol, Secco Rosé aus der Pfalz.
Zum Lachs gab’s meinen Dill-Dip (wie hier) und geröstete Toasties. Sehr lecker und ohne Tellerbild, ich Depp. Dafür klasse Syrah Rosé im Glas.
Als Hauptgang habe ich meine geliebten asiatischen Ribs wie hier zubereitet.
Vier Stränge halbiert zu acht Stücken passen locker auf den Rost.
CIMG0536
Die Marinade einkochen und die Ribs damit glasieren.
CIMG0542
Dazu gab’s wieder Curryreis mit gebräunten Zwiebeln und meine selbstgemachte Erdnußsauce. Wieder ohne Tellerbild, super… Wer mag, trinkt roten Sangiovese dazu, ich bleib beim Rosé, der paßt besser zu asiatischen Gewürzen. Lecker war’s und alle Knochen waren sauber abgenagt. Schön, wenn man noch Zähne hat!
Boah, die Plauze spannt! Ich brauch dringend ’n Verteiler. Für mich den Bourbon, die anderen bevorzugen den alten Trester von der Mosel.
CIMG0545
So, jetzt wird’s aber spannend. Mein erster Grillnachtisch steht an! Noch nie gemacht, bin sehr aufgeregt – obwohl ich mir eigentlich nichts aus Desserts mache.
Also die Kugel säubern, den Smokenator raus nehmen und einen AZK durchglühen. Die Kugel mit den Kohlen bestücken und den Rost gut durchbrennen und mit der Bürste schrubben. Abschliessend den Rost leicht ölen und die halbierten und entsteinten Pfirsiche sowie die mit Honig bepinselten und mit Chiliflocken bestreuten Ananasscheiben auflegen. Alles einmal wenden, je Seite 5 Minuten grillen.
CIMG0547
HA! Tellerbild!
CIMG0548
Auf die Pfirsiche kommt Gorgonzola, das schmeckt super zusammen. Die Ananas schmeckt ebenfalls sehr gut, könnte aber noch weiter gegart sein. Demnächst einfach ein paar Minuten vor den Pfirsichen auflegen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: