Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kentucky’

Am Sonntag, dem 4. August, wurden in meiner Küche in Altenberge drei BBQ-Saucen-Videos für JIM BEAM gedreht! Nach Rezepten von und mit meinen Freunden Tobias Lohmann und Taural Rhoden (in der Grillszene besser bekannt als der Texaner). Es war ein Riesenspaß, sehr anstrengend und hat zum Glück sehr schmackhafte und sehenswerte Ergebnisse gezeitigt.

Das Jim Beam Care-Paket.

Das Jim Beam Care-Paket.

Bei Facebook auf der Seite von Jim Beam gibt es nun einen Wettbewerb um „die beste Sauce“ mit attraktiven Gewinnmöglichkeiten für Euch! Guckt Euch die Videos an, stimmt reichlich ab für die Sauce, die Eurem Geschmack am nächsten kommt – wenn es meine Sauce sein sollte, freue ich mich natürlich sehr! 😉

Das Rezept zu meiner CherryXplosion findet Ihr übrigens hier in meinem Blog!

Wer nicht auf Facebook ist und sich dort auch nicht anmelden möchte, dem möchte ich mein Video natürlich nicht vorenthalten:

Hier findet Ihr die Videos von Tobias und Taural. Die Rezepte der beiden werde ich hier verlinken, sowie die beiden diese gepostet haben. Ehrensache. 😉

Und hier ist auch schon das Rezept von TobiasHeartbeats BBQ Sauce!

Hooray for Texas: das Rezept von Taurals Black Maple BBQ Sauce ist nun auch online!

Viel Spaß beim Angucken der Filmchen, beim Nachkochen und -schmecken der Saucen!

Euer Jack/Ratgar

Read Full Post »

Die Barbecue-Sauce/Dip für Lamm-Barbecue aus West-Kentucky:
 
6 EL Weißweinessig
1 L Wasser
6 EL Worcestersauce
1 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL brauner Zucker
1 TL Zitronensaft
1 TL Salz
1/2 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Zwiebelpulver
1/2 TL frisch gemahlener Piment
 
Die Zutaten miteinander vermischen und leise köcheln lassen. Dieser Dip wird nicht dicklich! Er bleibt suppig und läßt sich gut mit dem gepullten Fleisch vermischen.
 
Dieser Dip kann auch als Mop verwendet werden.
 

Read Full Post »

Die Mop-Sauce/Baste für Lamm-Barbecue aus West-Kentucky:
 
16 EL Weißweinessig
16 EL Wasser
16 EL Lammfond oder Bier
4 EL Worcestersauce
2 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL brauner Zucker
1 TL Salz
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Chilipulver
 
Die Zutaten miteinander vermischen und leise köcheln lassen. Dieser Mop wird nicht dicklich! Er bleibt suppig, was ein Auftragen mit einem Silikonpinsel erschwert. Eine Sprühflasche kann hier hilfreich sein.
 
Das Lammfleisch stündlich mit dem Mop bestreichen/besprühen.
 

Read Full Post »

Der Rub für Lamm-Barbecue aus West-Kentucky:
 
8 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
3 EL brauner Zucker
2 EL Salz
1 EL Knoblauchpulver
1 TL frisch gemahlenen Piment
 
Die Zutaten miteinander vermischen.
 
Vor Applizieren des Rubs das Lammfleisch mit Worcestersauce einreiben.
 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: