Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Ketjap’

„Bananenketchup? Jetzt hat er sie nicht mehr alle!“ So oder so ähnlich haben bestimmt viele von Euch gedacht, als Ihr den Titel des Rezepts gelesen habt. Und so ähnlich ging es mir auch, als ich beim Stöbern im Netz nach Beilagen zu Jamaican Jerk Chicken auf eben jenes Banana Ketchup gestoßen bin. Und zwar in zig Variationen und Rezeptvorschlägen! Da ich gerne indisches Bananen-Tomaten-Gemüse zu Reis esse, war für mich schnell klar, dass ich Banana Ketchup ausprobieren MUSS. Und was soll ich Euch sagen, es schmeckt hervorragend! Auf geht’s also:

1 rote Zwiebel in etwas neutralem Öl weich dünsten. 5 reife Bananen schälen und stückeln, zu den Zwiebeln geben und unter Rühren gute 5 Minuten auf kleinster Flamme köcheln. 5 EL Rosinen hacken und zusammen mit dem Saft einer reifen Zitrone, einen EL Weißweinessig, 1 TL süßem und 1 TL scharfem Curry, 4 EL braunem Zucker und 150ml Orangensaft in den Topf geben. Es fehlte mir an Guavapaste, doch Improvisation regelt: 1 Töpfchen Schwartau Frutissima Pfirsich-Maracuja aus dem Kühlregal tut hervorragende Dienste – rein damit! Das Ketchup unter Rühren 20 bis 30 Minuten fertig köcheln. Die Konsistenz sollte apfelmusig – mit Stückchen – sein. Eventuell muss mit Orangensaft verlängert werden, wenn das Mus zu dick werden sollte. Das Ketchup abschmecken mit Salz und schwarzem Pfeffer, 1 EL Zitronensaft und 1 EL Weißweinessig.

banana

Dieses Banana Ketchup ist köstlich. Wirklich sehr, sehr lecker.

Zutatenliste:
1 rote Zwiebel
1 EL neutrales Öl
5 reife Bananen
5 EL Rosinen
2 Zitronen
Weißweinessig
1 TL süßes Curry
1 TL scharfes Curry
4 EL braunen Zucker
150ml Orangensaft
1 Töpfchen Schwartau Frutissima Pfirsich-Maracuja
Salz
Pfeffer

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Für die Erdnußsauce 200g geröstete gesalzene Erdnüsse fein mörsern oder in einer Mühle mahlen. Dann das Erdnußmehl vermischen mit 3 feingehackten Schalotten, 3 fein gehackten Knoblauchzehen, dem Saft einer halben Zitrone, 4 EL Ketjap Manis, 1 TL Sambal Oelek und 3 TL braunem Zucker und zu einer Paste rühren. In einer beschichteten Pfanne etwas Erdnußöl erhitzen und die Paste scharf unter Rühren anbraten. Dann mit einer Dose Kokosmilch (400ml) aufgießen und unter Rühren schnell einköcheln. Kalt stellen. Paßt am besten zu Saté-Spießen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: