Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kugelgrill’

… als Fortsetzung dieses Artikels.
Da war doch noch das halbe Flankensteak im Froster? Heraus damit und über nacht langsam im Kühlschrank auftauen lassen. Bei einem Grilltreffen eines guten Freundes in Franken durfte ich einen leckeren Rub für Flanksteak kennenlernen, den ich gleich mal ausprobieren mußte.
Die Kugel mit Holzkohle im vorderen Drittel auf hohe Temperatur bringen und das Flankensteak scharf angrillen.
Gute 4 Minuten je Seite.
Danach im hinteren Drittel bei fast geschlossenen Ventilationsreglern und 120°C etwa 10 Minuten ruhen lassen. Die KT bei Anschnitt war 56°C.
Das Fleisch auftragen und quer zur Faser aufschneiden.
Optisch gibt es mal wieder was her. 😉
Oh ja!
Als Beilage hatte Brennvatti noch westfälische Cowboybohnen mit Blutwurst aus der Gusseisernen gezaubert, lecker! Das Fleisch salzt wie gewöhnlich ein jeder auf dem Teller nach seinem Geschmack.
Fazit: ein sehr leckerer Rub für Rind/Steaks! Das Fleisch nach wie vor etwas kauintensiv, aber mit gutem Rindsgeschmack. Da der deutsche Jungbulle ja bekanntermaßen nicht sonderlich lange abhängen darf und der Preis mit 7,77€/Kg mehr als in Ordnung geht, gibt es nichts zu meckern.
Werbeanzeigen

Read Full Post »

Den gestrigen Tag nahmen Freund Burnfather und ich zum Anlaß, seine neue Kugel einzuweihen und uns die Stärke für das neue Jahr anzutrinken. Um es vorweg zu sagen: beides ist uns hervorragend gelungen!
Punkt 18 Uhr auf dem Weg zu Brennvattis Ballerbude. Rechts ist so eben die Emma zu erkennen, sein selbstgebauter Edelstahlsmoker. Da rostet nix, aber heute muss die Emma rasten, der Nachwuchs wird angefeuert!
 
Schnee und -4°C, ideale Grillbedingungen!
Aha, der Gute hat schonmal was vorbereitet, löblich, löblich!
Schöner Kohlekorb und schöner Gockelsitz – ich beneide handwerklich begabte Menschen…
Nun aber Deckel zu! Sieht er nicht schön aus, der nagelneue OTG? Und noch so sauber…
Im Getränkemarkt gab es eine Auswahl bayrischer Bierspezialitäten und tatsächlich auch das Schlenkerla Rauchbier, welches ich zuletzt vor 20 Jahren und damals voller Abscheu verkostet habe. Daher gab es heute nur eine Flasche für uns beide zum Kosten! Und wir waren überrascht, wie gut es schmeckt!
Weiter ging es dann den abend über mit Altbier und Langemeyer Wacholder, was fühlten wir uns stark gegen Ende des Abends! 😉
Nach einer Stunde Garzeit bei 200°C mal gucken. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, dass mein Deckel je so sauber gewesen sein soll…
Die Bollen sind fertig für Frau und Kind im Haus.
Noch etwas Gemüse drauf, Bollen Nr. 3 von hinten nach vorne ziehen und weitere 20 Minuten grillen.
Fertig! Dazu gab’s selbstgewirkte BBQ-Sauce vom Burnfather, Aioli und Wedges aus dem BO.
Eine unglaublich krosse Haut!
Lecker Gemüse!
Wieder ein Wallpaper:
Teller Nr. 2:
Lecker war’s! Und danach wurden die Pfunde auf Burnfather’s Baumwollplantage wieder abgearbeitet.

Read Full Post »

Eins vorweg: die Montage eines Webergrills geht wirklich kinderleicht, da kann IKEA noch was lernen. Inklusive Konsumation eines halben Liter Weizenbieres und Knipserei hat es nur eine knappe halbe Stunde gedauert.

Montage des Lüftungsreglers am Boden

Das Fahrgestell war am aufwändigsten (schreibt man das jetzt mit „ä“?) zu montieren – ohne Fleiß kein Fleisch (frei nach Asterix und der Avernerschild).

Er steht: RIESIGE 57cm Durchmesser. Die Belüftungsklappen sehen aus wie ein Schiffspropeller.

Der Ascheauffangkorb unter dem Belüftungsregler, ein genial-einfaches System zur Vermeidung von Flugasche.

An den festmontierten Außenring kann der Deckel gehängt werden, was bei der Größe des Deckels recht praktisch ist! Der schwere Bodenrost läßt genug Abstand zur Luftzirkulation. Die Auffangschale ist leider nur aus Alu, aber es gibt auch welche aus Edelstahl. Klasse ist der an den Seiten klappbare Grillrost, der ein leichtes Nachfüllen der Kohlen beim mehrstündigen indirekten Grillen/Smoken erst ermöglicht.

Das Thermometer kann durch ein Loch im Griff durch den Deckel hindurch die Innentemperatur des Grills messen. Natürlich kann man es auch entnehmen und als Bratenthermometer nutzen. Praktisch.

Read Full Post »

Wer nicht so begabt ist wie Burnfather, und sich gleich einen ganzen Smoker selber baut, der muss sich halt einen Kugelgrill kaufen. Natürlich ein amerikanisches Original von Weber! Und siehe, nach 24 Stunden wurde ER bereits beliefert: Weber Grill OT Gold 57cm Sonder-Edition, tiefer gelegt und mit extra breiten Schluffen!

Voll-Emaillierter Kugelgrill fürs indirekte aber auch direkte Grillen, Reinigungs-System und großer Tropfschale, klappbarer 3-fach-vernickelter Grill-Klapprost,  57 cm. Mit integrierten Zugsystem und Aschebehälter.Verhindert Flugasche! Farbe: schwarz

Zusatzausstattung:

  • integrierter Deckelhalter
  • abnehmbares Grill-u.Fleischthermometer
  • Seitentisch (auch als Tablett nutzbar)
  • 800 Watt Digital Surround Anlage mit Subwoofer

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: