Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Legs’

Vollmond, Sterne kommen durch, das wird eine kalte Nacht.
Der Vollmond läßt mich immer an Keith Moon denken, hier ist Roger’s „tribute“:
-3°C zeigt der Außenfühler. Ideale Bedingungen zum Grillen. Diese Vergrillung folgt dem Rezept eines geschätzten Freundes, dessen Rezept ich folge.
Für die Glace:2 EL Butter erhitzen und
2 fein gewürfelte rote Paprika
und
3 kleingehackte Knoblauchzehen
anschwitzen und mit Deckel auf kleiner Flamme 10 Minuten weich köcheln.Dann wieder auf höchste Stufe drehen und

8 EL Apfelessig
4 EL Ahornsirup
4 EL brauner Zucker
1 TL Worcestershiresauce
1 TL grobes Salz
1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Chiliflocken
1 TL gerebelten Thymian

zugeben und kurz aufkochen. Weitere 15 bis 20 Minuten auf kleinster Flamme köcheln.

Dann kühlen und pürieren.
Die Beine gepudert mit Prudhomme’s Poultry Magic.
Die Brekkies brauchen aber lange bei den Außentemperaturen…
Indirektes Setup mit Brekkies rechts und links, in der Mitte die Fettwanne mit Wasser. Den Rost mit Öl bepinselt und drauf mit den Schenkeln! Smoken laut Rezept mit Mesquite.
Nach einer halben Stunde bei 200°C sehen die Teile schon gut aus.
Nach insgesamt einer Stunde Garzeit umdrehen, Vents auf für 250°C und mit der Glace bepinseln.
Nach 7 Minuten umdrehen und ebenfalls bepinseln.
Mann, was sehen die gut aus.
Anschnitt! Perfekt gelungen, sehr saftiges Fleisch.
Näher ran, ein Hochgenuß!
Das war einfach oberlecker, meine Frau verlangt, dass ich die öfter mache. Ein herrlicher Geschmack vom Rauch und den Gewürzen und an der Haut der Schenkel haftete ein Karamell von Paprika und Knoblauch, wirklich toll.
Dieses Gericht musste ich ganz dringend nachgrillen, da es mich beim Lesen sehr an eines meiner liebsten amerikanischen Rezepte für „pasta asciutta“ erinnerte: Four Pepper Pasta.
Zwiebel in Olivenöl anbraten. Je eine rote, grüne und gelbe Paprika in dünne Streifen schneiden und mit schmoren. Als vierten „pepper“ gemahlenen schwarzen Pfeffer hinzu geben, Salz, Zucker und getrockneten Basilikum und mit Balsamico ablöschen. Dazu z.B. Penne Rigate und reichlich frisch geriebenen Parmesan. Viel Spaß beim Nachkochen!
Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: