Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘libanesisch’

Da war noch ein halbes Fladenbrot übrig von der gestrigen Vergrillung und dann war da noch die Erinnerung an Shoarma/Shawarma, die mich wuschig gemacht hat… Der vordere Orient erwartete mich also – in Anlehnung an meinen Lieblings-Libanesen-Imbiß am münsteraner Hauptbahnhof.
Beim MdV gab es Streifen der Putenbrust im Angebot. Diese leicht ölen. Würzen mit gepresstem Knoblauch, schwarzem Pfeffer, Chiliflocken, süssem Paprika und den drei C (Cumin, Cardamom, Coriander). Kalt stellen.
Dann zwei rote Spitzpaprika auf dem Go-Anywhere schwärzen.
Dann in einen TK-Beutel legen, verschließen und abkühlen lassen. Sie lassen sich dann hervorragend häuten. Anschließend entkernen und in Streifen schneiden.
Zwei Fladenbrotviertel auf dem Grill kross rösten. Halbieren und eine Seite mit Hommus bestreichen, die andere mit einem Knoblauch-Dip. Die Putenstreifen auf dem GA grillen.
Gegrillte Paprika und Zwiebeln sowie Tomaten- und Gurkenscheiben auflegen. Salzen.
In Zitronensaft mariniertes Rotkraut kommt hinzu. Ich träufle mir den Marinadenzitronensaft auch noch darüber.
Au Backe, das Unwetter ist da! Schnell alles nach drinnen verfrachten und die Putenstreifen draußen wacker fertig grillen.
Die Pute kleiner schneiden und auf’s Brot geben.
Reichlich salzen, etliche Spuren Sriracha-Sauce (ist zwar Thai, hab‘ ich aber bereits vor Jahren bei meinem Libanesen kennengelernt) ziehen und nochmals Knobi-Dip drauf geben. Petersilie darf natürlich nicht fehlen. Wer hat, nimmt noch milchsaures Gemüse, dann wird’s ganz original.
Der Hammer! Total geil, was für ein Geschmack.
So lecker hätte ich meinen Nachbau gar nicht erwartet, es lebe der Orient!
Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: