Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Polpette’

Nudeln mit würziger Tomatensauce und Hackbällchen esse ich für mein Leben gern. Besonders lecker werden sie mit dem Brät italienischer Bratwürste, der Salsicce (Salsiccia singular). Da ich gerade frische Salsicce bekommen habe geht’s auch gleich los:

Zwei Zwiebeln hacken. Eine Peperoni und vier Knoblauchzehen hacken. Eine gelbe Paprikaschote klein würfeln. Beiseite stellen.

Frische italienische Bratwurst: Salsisccia.

Frische italienische Bratwurst: Salsisccia.

Aus dem Brät von 8 italienischen Salsicce Bällchen formen. Diese in etwas Olivenöl in einer großen und tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze langsam und rundum braun braten (ca. 30 Minuten). Mit der Schaumkelle abtropfend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Köstliche kleine Wurstbrätfrikadellen.

Köstliche kleine Wurstbrätfrikadellen.

Zunächst die Zwiebeln und die Paprika in die Pfanne geben und gute fünf Minuten unter Rühren braten, dann Peperoni und Knoblauch einrühren und kurz mit braten.

Hier kommt der Geschmack!

Hier kommt der Geschmack!

Mit 2x 500ml passierten Tomaten aufgießen und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Salz und Zucker würzen. Einige Thymianzweige sowie 2 EL getrockneten Basilikum einrühren und bei geschlossenem Deckel eine Stunde leise vor sich hin simmern lassen. Danach die Thymianzweige entfernen.

Lecker Sößchen kochen.

Lecker Sößchen kochen.

500g kurze Maccheroni (oder Nudeln eurer Wahl) al dente kochen und in der Zwischenzeit die Fleischbällchen (Polpette) halbieren und in der Sauce erwärmen. Die nur kurz abgetropften Nudeln in die Sauce rühren und die Pasta in der Pfanne servieren. Dazu Parmesan reichen.

Eine Pfanne voll wunderbarer Pasta.

Eine Pfanne voll wunderbarer Pasta.

Die Reste einfach in der Pfanne belassen und am nächsten Tag eine Rolle Mozzarella klein würfeln und unterheben. Die Pasta dann mit reichlich geriebenem Käse (ich mag Emmentaler) bestreut im Ofen überbacken (200°C, gut 30 Minuten).

"Al forno" schmeckt nochmal so gut.

„Al forno“ schmeckt nochmal so gut.

Schmeckt glatt nochmal so gut. 😉

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Immer wieder gut, wenn ich nach der Arbeit auf dem Nachhauseweg hungrig einkaufen gehe und mich inspirieren lassen: Maccheroni mit Fleischbällchen!

Nudeln mit Pilz-Käse-Sahne-Sauce und Fleischbällchen.

Nudeln mit Pilz-Käse-Sahne-Sauce und Fleischbällchen.

Für 4 Personen:

Reichlich Salzwasser für 400g Maccheroni aufsetzen.

Brät von 4 schlesischen Bratwürsten (wahlweise Kalbsbratwurst) aus dem Darm drücken und mit kaltfeuchten Händen zu kleinen Kugeln formen. Diese in einer breiten, hohen Pfanne in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze langsam rundum braun braten. Mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und warm halten (70°C im Backofen). In der Pfanne gehackte rote Zwiebel anbraten, ein gutes Kilo Champignons, geputzt und geviertelt, zugeben und Wasser ziehen lassen, d.h. unter wenig Bewegung bei scharfer Hitze braten: Wasser tritt aus. Chili und Knoblauch nach Gusto einrühren und kurz unter Rühren mitbraten. Mit einem Glas Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren. Einen Becher Sahne zugeben. 3 TL gekörnte Brühe einrühren. Aufkochen und auf kleinster Flamme leise köcheln.

Die Pasta ins Kochwasser (müsste jetzt kochen) geben. Eine Handvoll gehackten Estragon und 1 TL frisch gemahlenen weißen Pfeffer in die Sauce einrühren. Weiter leise köcheln. Pro Nase ein bis zwei Scheiben Parmaschinken hacken und beiseite stellen. 150g Sahneschmelzkäse in die Sauce rühren, bis er sich aufgelöst hat. Abschmecken mit dem Saft einer reifen (!) Zitrone und Salz. Die Sauce sollte nun dicklich sein. Vom Kochwasser der Nudeln ein bis zwei Schöpfkellen abnehmen und in die Sauce rühren. Die Sauce soll wieder dünn sein, denn die Nudeln saugen reichlich Flüssigkeit auf. Die Pasta abgießen und in der Pfanne mit der Sauce vermischen. Die Pfanne auf den Tisch stellen und die im Ofen parallel vorgeheizten Teller der Esser befüllen. Darauf die heißen Fleischbällchen aus dem Ofen geben und alles mit dem Parmaschinken bestreuen. Buon Appetito!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: