Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Racks’

Letzten Freitag durfte ich zu Ehren des Geburtstages meiner Schwester auftischen. Es gab Zucchinicreme mit in Butter anfrittiertem Salbei, Spaghetti putanesca und Lammkarree mit Ratatouille-Salat und Knoblauchbutter. Zum Nachtisch Mousse au Chocolat.
Acht Racks für acht Personen – das bedeutet eine gute Stunde Parieren (Fett und Membranhäute entfernen). Im Nachhinein hätten übrigens sechs Karrees gereicht.
Die Racks pfeffern und einzeln in TK-Beutel mit etwas Olivenöl, gehacktem Knoblauch und gehacktem Rosmarin eintüten, durchkneten und über Nacht kalt stellen. Dauert gute 15 Minuten.
Am nächsten Abend die Kugel auf 200°C einheizen und den Go Anywhere zum Anbraten der Racks bei hoher Hitze nehmen. Die Racks gut abtropfen lassen und je Seite knapp 2 Minuten grillen.
Ab in die Kugel mit dem Fleisch, Thermosonde spicken und knappe 30 Minuten grillen bis zur Kerntemperatur von 58°C.
Dann die Racks einzeln in Jehova wickeln und für 15 Minuten in den auf 70°C vorgeheizten Backofen legen. Die Teller ebenfalls Temperatur nehmen lassen.
Die Karrees in einzelne Koteletts aufschneiden. Hier die erste Rutsche von zweien.
Für mich das beste Fleisch, dafür laß‘ ich jedes Steak stehen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: