Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Sebastian’

Chipsfrisch von funny-frisch sind ja in der Ausprägung „Ungarisch“ seit ewigen Zeiten meine Lieblingschips. Schon als Kind liebte ich im Schwimmbad die 50g-Tütchen zu 50 Pfennig (oder waren es 75?) und habe viel Taschengeld in die Minitüten investiert.
Aufgrund dieser Vorliebe für die eine Marke teste ich gerne auch deren neue Kreationen, war bisher jedoch stets enttäuscht und als Schuster bei meinem Leisten geblieben. Als nun die neue Geschmacksrichtung „Chipsfrisch BBQ“ im Handel auftauchte, mußte ich wider besseren Wissens direkt zugreifen.
Auf der Tüte ist ein Aufkleber: „Für El Goucho Liebhaber“.  Ach ja, deutscher Bindestrich, wo haben sie dich entsorgt, die Grammatikmafiosi? Und El Goucho fand ich ja schon schrecklich, da bleib ich lieber Latin Lover. 😉
Tüte geöffnet, gerochen… Ja, das riecht nach BBQ, Röstaromen von Brutzelfleisch sind definitiv vorhanden, ebenso eine leichte Rauchnote. Dazu ein leicht schweinöser Duft. Schweinös? Na, das paßt doch zum Markenbotschafter!
Kann dieses Gesicht lügen, äh grillen? Wir wissen es nicht, vermuten aber „Ja“ bzw. „Nein“. Zudem frage ich mich, was den Werbetexter geritten hat, diesen Text zu verfassen: „So knusprig war Grillen noch nie! Denn die leckeren Chipsfrisch BBQ sind einfach das perfekte Grillvergnügen. Sie begeistern mit einem Geschmackserlebnis: Herzhaft-saftig gegrillt, verfeinert mit würzig-süßer Sauce.“ Unter perfektem Grillvergnügen verstehe ich zum Glück etwas anderes als eine Tüte Chips.
Mein geschmackliches Fazit: da haben die Chemiker einen wirklich BBQ-nahen Geschmacksverstärkercocktail angemischt, den aber niemand braucht, der oft und gerne grillt und gerne leckere Chips isst. Denn von CHIPS und ihrem kartoffeligen Geschmack bleibt hier absolut NICHTS übrig. Und spätestens nach dem fünften Chip wurde mir schlecht und der Appetit und die Lust auf Gegrilltes waren mir erstmal vergangen.
Werbeanzeigen

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: