Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Shawerma’

Da war noch ein halbes Fladenbrot übrig von der gestrigen Vergrillung und dann war da noch die Erinnerung an Shoarma/Shawarma, die mich wuschig gemacht hat… Der vordere Orient erwartete mich also – in Anlehnung an meinen Lieblings-Libanesen-Imbiß am münsteraner Hauptbahnhof.
Beim MdV gab es Streifen der Putenbrust im Angebot. Diese leicht ölen. Würzen mit gepresstem Knoblauch, schwarzem Pfeffer, Chiliflocken, süssem Paprika und den drei C (Cumin, Cardamom, Coriander). Kalt stellen.
Dann zwei rote Spitzpaprika auf dem Go-Anywhere schwärzen.
Dann in einen TK-Beutel legen, verschließen und abkühlen lassen. Sie lassen sich dann hervorragend häuten. Anschließend entkernen und in Streifen schneiden.
Zwei Fladenbrotviertel auf dem Grill kross rösten. Halbieren und eine Seite mit Hommus bestreichen, die andere mit einem Knoblauch-Dip. Die Putenstreifen auf dem GA grillen.
Gegrillte Paprika und Zwiebeln sowie Tomaten- und Gurkenscheiben auflegen. Salzen.
In Zitronensaft mariniertes Rotkraut kommt hinzu. Ich träufle mir den Marinadenzitronensaft auch noch darüber.
Au Backe, das Unwetter ist da! Schnell alles nach drinnen verfrachten und die Putenstreifen draußen wacker fertig grillen.
Die Pute kleiner schneiden und auf’s Brot geben.
Reichlich salzen, etliche Spuren Sriracha-Sauce (ist zwar Thai, hab‘ ich aber bereits vor Jahren bei meinem Libanesen kennengelernt) ziehen und nochmals Knobi-Dip drauf geben. Petersilie darf natürlich nicht fehlen. Wer hat, nimmt noch milchsaures Gemüse, dann wird’s ganz original.
Der Hammer! Total geil, was für ein Geschmack.
So lecker hätte ich meinen Nachbau gar nicht erwartet, es lebe der Orient!
Werbeanzeigen

Read Full Post »

Was bei uns in Deutschland der Döner, ist in Holland das Shoarma/ Shawerma/ Shawarma (…) Es kommt aus dem mittleren Osten und ist wie Döner oder Gyros ein (vertikal) gegrillter Schichtfleischspieß. Da es aus dem mittleren Osten kommt, ist Schwein tabu. Ich kenne es aus Holland aus Kalbfleisch und es ist sehr lecker. Heute versuche ich mich mal an Hähnchenbrustfilet-Shoarma.
Erstmal die Würzmischung frei Schnauze anrühren:
1 EL Knoblauchgranulat
1 EL Zwiebelgranulat
1 EL Paprikapulver
1 EL Korianderpulver
1 EL Cuminpulver
1 EL Schwarzer Pfeffer, gemahlen
1 TL Kurkuma
1 TL Ingwerpulver
1 TL Chilipulver
0,5 TL Zimt, gemahlen
0,5 TL Nelken, gemahlen
CIMG1094
Damit sich der Spieß auch lohnt, habe ich sechs Hähnchenbrustfilets gekauft und diese zuhause gesäubert und getrimmt. Alsdann kam jedes Filet einzeln zwischen zwei Kacheln, so konnte ich sie mit dem Druck der linken Hand fixieren und mit dem scharfen Chefmesser in der rechten schön der Länge nach durchschneiden. Aus sechs Filets wurden so 12 Hähnchenlappen für den Spieß. Diese Lappen habe ich mit Olivenöl und den Saft einer Zitrone vermengt…
CIMG1096
…und mit der Gewürzmischung massiert.
CIMG1097
Das Fleisch wandert für acht Stunden in die Kühlschrank.
Für’s Spießgrillen werden in der Kugel links und rechts die Kohlenkörbe mit je einem halben durchgeglühten AZK befüllt. In die Mitte kommt die Tropfschale mit Wasser.
Der Spieß wird zuerst mit einer Gemüsezwiebel bestückt. Darauf werden die Fleischlappen geschichtet und als Abschluß kommt noch eine Gemüsezwiebel mit deren Hilfe das Fleisch eng gepresst wird.
CIMG1099
Die Schrauben andrehen, damit nichts verrutschen kann und ab in die Kugel! Motor an und es geht rund.
CIMG1100
Da war doch noch getrockneter Salbei von der letzten Pflanzenausrupfaktion?
CIMG1102
Gut, dass der Grillrost Klappen hat: Also räuchern wir etwas mit Salbei! Riecht unglaublich gut.
Nach einer knappen Stunde bei 200°C Deckelthermometer ist der Anschnitt fällig. Wanne drunter und mit dem gut geschärften Messer dran läng säbeln.
CIMG1104
Sieht gut aus, etwas trocken, aber es riecht spitzenmässig!
CIMG1105
Ab auf den Teller. Dazu gibt Pitabrote, Brunoise (Zwiebel, Sellerie, Lauch, Karotte), Knoblauchsauce sowie Gurken- oder Zwiebelrelish. Salzen nicht vergessen!
CIMG1106
Sehr lecker, sehr würzig und sehr scharf!
CIMG1108
Aber die Hähnchenbrust ist einfach nicht saftig genug. Das nächste mal nehme ich Kalbfleisch und mariniere es mit Joghurt und Gewürzen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: