Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Spiesse’

Meine Rezepte haben den Holger vom Lüner Anzeiger zum Nachgrillen angeregt, ich freue mich sehr. Danke, Holger!

Lokalkompass des Lüner Anzeigers.

Lokalkompass des Lüner Anzeigers.

Mehr spanische Rezepte findet ihr mit Hilfe der Suchfunktion meines Blogs, ich habe sie mal für euch hier herausgefiltert.
Viel Spaß beim Nachgrillen und ¡Buen provecho!

Euer Ratgar/Jack

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Espeta – Spanische Rindfleischspieße
4 EL Olivenöl
8 EL trockener Rotwein
2 EL Sherryessig
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 Lorbeerblätter, zermahlen
4 EL frische Blattpetersilie, gehackt
2 EL frischer Majoran, gehackt
zu einer Marinade verrühren. Die Marinade in einen TK-Beutel geben.

700g Rinderhüfte parieren und würfeln, salzen und pfeffern. Das Fleisch zur Marinade in den Beutel geben und gut von außen durchkneten. 24h kalt stellen.

Am Grilltag die Fleischwürfel auf Spieße ziehen und über der Glut beidseitig grillen.

Espeta - spanische Rindfleischspieße.

Espeta – spanische Rindfleischspieße.

Dazu passen ein mediterraner Kartoffelsalat und Salsa Brava.

Read Full Post »

Pinchos de Pollo – Spanische Hähnchenfiletspieße
250ml Olivenöl
4 -6 Knoblauchzehen, gehackt
1 rote Zwiebel, gehackt
1 rote Paprikaschoten, gehackt
1 TL frischgemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Salz
4 TL Chilipulver (am besten geräuchertes)
2 TL  Paprikapulver
mit dem Pürierstab zu einer Marinade mixen. Die Marinade in einen TK-Beutel geben.

4 Hähnchenbrustfilets (2 Brüste) säubern und in Streifen schneiden, salzen und pfeffern. Das Fleisch zur Marinade in den Beutel geben und gut von außen durchkneten. 24h kalt stellen.

Am Grilltag die Hähnchenstreifen auf Spieße ziehen und über der Glut beidseitig grillen.

Ribbers Pinchos de Pollo - spanische Hähnchenfiletspieße.

Ribbers Pinchos de Pollo – spanische Hähnchenfiletspieße.

Dazu passen Stücke von der Kartoffeltortilla und Aioli.

Read Full Post »

Pinchos morunos – Spanische Schweinefleischspieße
6 EL Olivenöl
4 EL Weißweinessig
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 EL frische Blattpetersilie, gehackt
zu einer Marinade verrühren. Die Marinade in einen TK-Beutel geben.

500g Schweinelachse zu kleinen flachen Quadern schneiden, salzen und pfeffern. Das Fleisch zur Marinade in den Beutel geben und gut von außen durchkneten. 24h kalt stellen.

Am Grilltag die Fleischquader auf Spieße ziehen und über der Glut beidseitig grillen.

Ribbers Pinchos Morunos - spanische Schweinefleischspiesse.

Ribbers Pinchos Morunos – spanische Schweinefleischspiesse.

Dazu passen Stücke von der Kartoffeltortilla und Salsa Brava.

Read Full Post »

French Fries heißen Pommes frites bekanntlich in den Staaten – seit George W. Bush werden sie gerne auch mal Freedom Fries genannt. „Fries“ von „to fry“ = frittieren. Da sich Kartoffeln auf dem Grill auch ohne Frittieren und sehr lecker zubereiten lassen, habe ich meine Pommes Fake Fries getauft.

Festkochende Kartoffeln schälen und stückig schneiden. Die Kartoffelstücke leicht ölen und mit Pommes-Gewürz und Salz bestreuen. Auf Holzspieße stecken und im Grill indirekt bei 200-225°C 40 bis 60 Minuten garen. Sie werden außen knusprig und innen weich, wie es sich für Pommes gehört.

grill-we02

Meine liebste Pommesversion sind die belgischen/niederländischen Patat Speciaal: auf die Pommes kommen Mayonnaise, Curryketchup und reichlich Zwiebelwürfel.

grill-we03

Eet smakelijk!

Read Full Post »

Heute endlich mal wieder VEGGIE! Grillkollege DrHuppertz brachte mich auf die Idee – vielen Dank, Günther!
Halloumi ist ein sehr lecker Grillkäse, den man heutzutage in vielen größeren Supermärkten in den Kühltheken vorfindet. Direkt auf den Rost gelegt schmeckt er schon lecker, aber dieses Rezept setzt geschmacklich nochmal einen drauf. 😉
Marinade:
100ml Olivenöl
4 Knoblauchzehen, feingehackt
frische Gartenkräuter (querbeet) feingehackt
ersatzweise getrocknete „blättrige“ Kräuter (kein „holziger“ Rosmarin!)
Saft einer Limette ODER 2 EL Himbeeressig
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Belieben
Chiliflocken nach Belieben
Kein Salz!
Gewürfelten Halloumi und gleich große geschnittene Stücke Gemüse (z.B. Paprika, Zucchini, Champignons) sowie Zwiebelstücke über Nacht marinieren. Dabei ab und an wenden. Champignons und Zucchini nehmen die Marinade wirklich gut an, ich war überrascht! Vor allem die Zucchini – ansonsten ein Langweilergemüse – schmeckten gegrillt wirklich köstlich!
Die marinierten Stücke habe ich dann auf dünne Grillspieße gezogen, hierbei brachen schon ein, zwei Champignons und auch mal ein Halloumi. Auf dem Grill wurde es dann noch schwieriger: die Spieße mit der Grillzange gewendet und *zack* ein Stückchen Gemüse oder Käse in der Zange gehabt. Daher meine dringende Empfehlung, einen Grillkorb zu verwenden!
Das war sauleckeres Veggie-Grillfood, das ich definitiv öfter auflegen werde!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: