Werbeanzeigen
Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Steinpilz’

Zutaten:
1 Handvoll getrocknete Mischpilze, oder Steinpilze oder Morcheln pur
1 TL grobes Salz
1/2 – 1 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Knoblauchpulver

In der Gewürzmühle zu Staub vermahlen und durch ein feines Sieb geben. Der ideale Rub für helles Fleisch, das beim Grillen wenig Farbe nimmt, wie z.B. Kalb.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Ui, war das lecker! Kalbfleisch hatte ich noch nie auf dem Grill, da wurde es gestern aber mal höchste Zeit. 😉
 
Ich orientiere mich an Jamie Purviance und mahle zunächst getrocknete Steinpilze zu Pilzmehl. Dann öle ich die Kalbskoteletts leicht, um sie zu salzen, zu pfeffern und mit dem Pilzmehl zu bestäuben. Da die Kalbskoteletts sehr dünn sind und daher nur kurz gegrillt werden, um nicht trocken zu werden, trägt das Pilzmehl zu einer schönen Bräunung bei, die ansonsten bei Kalbfleisch ausbleiben würde.
 
Im vorderen Drittel des Grills die glühende Holzkohle anschütten und den Gussrost bei geschlossenem Deckel auf Temperatur bringen. Den Gussrost ölen und die Koteletts auflegen. Je Seite ca. 2 Minuten, danach nach hinten in den indirekten Bereich legen bei geschlossenem Deckel und der Ventilationsöffnung über der Glut. Nach weiteren 4 Minuten den Deckel öffnen und eine Pfanne über die Glut stellen um Salbeiblätter in Butter kurz zu frittieren.
 
 
Die Kalbskoteletts mit der Salbeibutter beträufeln, die Salbeiblätter auf das Fleisch geben, sehr lecker! Dazu gibt es Butternutkürbis-Kartoffelstampf, der sich gut vorbereiten lässt. Stücke vom geschälten, entkernten Kürbis mit gleich großen Kartoffelstücken im Verhältnis 3:1 in Salzwasser gar kochen. Das Kochwasser abgießen, Milch und reichlich Butter zugeben und mit geriebener Muskatnuß stampfen. Mit Salz abschmecken und bis zum Servieren warm halten.
 
 
Mein Fazit: Kalbskotelett ist sehr einfach zuzubereiten und schnell gegrillt. Mit der ganz leichten Steinpilznote und dem Salbei sind die Koteletts wirklich sehr, sehr lecker.
 

Read Full Post »

Ein Risotto lässt sich sehr gut im Dutch Oven zubereiten, da sein Gusseisen die Hitze wunderbar leitet. Weiterhin braucht man einen zweiten Topf mit heißer Hühnerbrühe: für 250g Reis rechne ich max. 1 Liter Brühe.
 
Risotto ai funghi porcini
 
Eine rote Zwiebel fein hacken und in reichlich Butter langsam glasig dünsten. Tiroler Speck/Meranospeck fein würfeln und kurz mit braten, 250g Risottoreis zugeben und rühren, bis jedes Reiskorn von Butter umhüllt ist. Einen großen Schluck Marsalawein einrühren. 250g geputzte und grob geschnittene Steinpilze und etwas frischen Thymian einrühren. Nur wenig pfeffern.
 
Über die nächsten ca. 20 Minuten immer wieder eine Kelle heiße Hühnerbrühe einrühren und rühren, rühren, rühren. Gegen Ende der Garzeit – der Reis sollte noch etwas Biss haben – gehackte Petersilie und fein geriebenen Parmesan einrühren und servieren.
 
 
Dieses Pilzrisotto geht auch prima mit Pfifferlingen oder Mischpilzen. Wichtig für den besonders leckeren Geschmack ist die Kombination von Meranospeck, Marsalawein und Thymian.
 

Read Full Post »

Ein Risotto ist ja ganz was feines, den esse ich echt gerne. Ob nun als Einzelgericht oder als Primo Piatto bei einem guten Italiener. Der Risotto muss ja unter steter Zugaben kleiner Spritzer heißer Brühe die ganze Kochzeit über gerührt werden, aber ich glaube, das geht auch mal ohne. Heute gibt es daher Pilzrisotto!
Zwei Stunden vor Beginn 20g getrocknete Pilze (hier Steinpilze) in einem dreiviertel Liter heißer Hühnerbrühe einweichen.
Kurz vor Kochbeginn 200g frische Pilze nach Wahl (hier braune Champignons) in 1cm breite Scheiben schneiden, eine Zwiebel und eine große Knoblauchzehe fein hacken.
Die eingeweichten Pilze durch ein grobes Sieb geben, die Einweichbrühe auffangen. Die Pilze hacken. Die Brühe nun durch ein sehr feines Sieb geben, damit kein Sand in’s Essen gelangt.
Ein Drittel Paket Butter im 10er Dutch Oven auslassen. Darin die Zwiebel und die Knoblauchzehe andünsten.
Die frischen und eingeweichten Pilze zugeben …
… und unter Rühren gute 10 Minuten braten.
Eine halbe Packung Risottoreis, gut 250g, einrühren und unter Rühren dafür sorgen, dass der Reis sich gut mit dem Fett vermischt.
Schwarzen Pfeffer darüber mahlen und mit einem guten Schluck trockenen Sherry ablöschen. Rühren. Dann die Brühe und einen Zweig Rosmarin zugeben, alles noch einmal gut durchrühren und den Deckel aufsetzen. Unten alle Brekkies aus der Mitte nehmen, so dass nur ein Kranz aus ca. 12 Brekkies bleibt. Auf den Deckel 10 bis 12 Brekkies.
Nach 15 Minuten Köcheln sieht es schon gut aus!
Ein Drittel Stück abgepackte Parmesanecke (70-80g) fein reiben und einrühren. Ist nicht mehr viel Flüssigkeit im DO, also unten nur noch 6 Brekkies fahren.
Nach weiteren 15-20 Minuten sind die Mehlwürmer fertig. 😉
Schön saftig, noch leicht al dente und ein toller Geschmack.
Der Risotto hat ganz leicht am Boden angesetzt, das nächste mal werde ich für die letzten 15-20 Minuten unten komplett alle Brekkies wegnehmen und mal schauen.
Lecker war’s!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: